Forum Netzwerk Brandenburg
   
 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Partner, Netzwerker und Kolleg*innen,

heute möchten wir Sie auf einige neue Veranstaltungsangebote des Forums hinweisen, und auch die Heimvolkshochschule am Seddiner See bietet zwei topp interessante Veranstaltungen zur ländlichen Entwicklung an, zu denen wir Sie herzlich einladen: eine Studienreise zur ländlichen Entwicklung führt die Teilnehmen nach Niederschlesien, eine der 16 Woiwodschaften der Republik Polen, und bei einem Seminar zum urbanen Dorf lernen Sie, unter anderem mit der Methode des design thinkings, eine Menge über die Beweggründe und Bedürfnisse der unterschiedlichen Akteure im Dorf.

Zudem haben wir ein paar aktuelle Infos für Sie zusammengestellt, als Anregung zum Weiterlesen.

Aktuelles vom Forum

Saisonale Produkte, regional vertrieben

Am 24. Oktober laden wir Sie herzlich zum diesjährigen Tag der Direktvermarktung und des Ernährungshandwerks ein, den wir alljährlich in Kooperation mit dem Verband pro agro durchführen. Dieser Tag ist - wie der Tag des ländlichen Tourismus - als fachlich lohnender Branchentreff bekannt und beliebt.
Themen in diesem Jahr sind innovative Formen der Direktvermarktung, Empfehlungen für Ernährungshandwerker zu Kundenbindung sowie gute Beispiele von Direktvermarktern aus Brandenburg und im Ländervergleich mit Baden-Württemberg. Ebenfalls vorgestellt werden gute Beispiele von Betrieben, die sich mit Direktvermarktung, touristischen Angeboten und regionaler Vernetzung um die ländliche Entwicklung verdient machen und zu wichtigen Akteuren in ihrer Region werden.

Das Leben in der Kommune digital gestalten

Bei der Kommunalwerkstatt zur Digitalisierung am 20. November geht es nicht um Breitband, G5 und e-government, sondern um die Gestaltung des Lebens, Lernens, Arbeitens und des Miteinanders in der Kommune mit Hilfe digitaler Angebote. Als Experte konnten wir Prof. Tino Schuppan gewinnen, Professor für Public Management und Berater für kommunale und staatliche Behören. Mit ihm diskutieren Sie, welche smarten Lösungsansätze für den ländlichen Raum vielversprechend sind, und erarbeiten die Herangehensweise, wie Sie für Ihre eigene Region die relevantesten oder interessantesten auswählen. Und Sie erfahren, was notwendig ist, um sie effizient umzusetzen.

Ländliche Entwicklung - die Heimvolkshochschule lädt ein

Die Heimvolkshochschule am Seddiner See bietet diesen Herbst zwei eigene attraktive Veranstaltungsangebote zur ländlichen Entwicklung an:

Auf einer Studienreise nach Niederschlesien vom 6. bis 9. November 2019 kommen Sie in Austausch mit Akteuren der ländlichen Entwicklung und der Regionalpolitik aus der polnischen Woiwodschaft. Sie lernen Strategien zur Bewältigung des Strukturwandels kennen, und besuchen Vorhaben und Projekte, mit denen Kulturerbe und Naturerbe touristisch sowie für den gesellschaftlichen Dialog in Wert gesetzt werden. Der Eigenanteil liegt bei nur ca. 150 €, darin sind die Unterkunft in Hotels, die Verpflegung und das Programm sowie die Busreise inbegriffen. 

Und ebenfalls im November erwartet Sie: Das Beste aus Stadt und Land: Urbane Dörfer in Brandenburg, ein Workshop für Verantwortliche in den Kommunen, Regionalmanager*innen sowie alle Interessierten aus Stadt und Land. Anhand von Impulsen aus der Methode des design thinking sowie weiteren attraktiven Methoden werden verschiedene Perspektiven auf die Dörfer in Brandenburg eingenommen: die Perspektive von Einheimischen, die bleiben wollen und die weg wollen, die Perspektive von Menschen, die aufs Land ziehen sowie die Perspektive von Kommunalvertretern und Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung und in den LEADER-Regionen. Es geht um Ideen für lebenswerte, zukunftsfähige Dörfer, die das Beste aus Stadt und Land verbinden. Das Programm und die Anmeldung finden Sie Anfang Oktober auf der Website des Forums unter Aktuelle Veranstaltungen.

Tipp:

Die Idee, sich in einem Workshop mit den unterschiedlichen Perspektiven auf "urbane Dörfer" zu befassen, kommt nicht von ungefähr: kürzlich ist eine Studie zu Urbanen Dörfern vom Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung und neuland21 erschienen.

Neues zu altbekannten Themen

MiniBrandenburg - Tourismus der Region fördern

Mit MiniBrandenburg können Sie auf Ihrer eigenen Website aktuelle Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten der Umgebung darstellen - ohne Kosten und großen Aufwand. Sie bauen sich einmalig - kostenfrei - ein Script in Ihre Website ein. Über dieses Script werden aktuelle Veranstaltungen, Ausflugsziele, Touren, Gastronomie und Unterkünfte in der Umgebung aus dem ContentNetzwerk der TMB auf der Webseite dargestellt. Einmal eingebunden, gibt es keinen weiteren Aufwand, diese Daten auf der Webseite zu pflegen.

Digitales Lernen an Brandenburger Schulen im Aufwärtstrend

Eine Umfrage des Brandenburger Bildungsministeriums (MBJS) bei 719 allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in öffentlicher Trägerschaft hat ergeben, dass diese den digitalen Lernformen mehrheitlich einen hohen bis sehr hohen und vor allem wachsenden Stellenwert beimessen. Insbesondere gilt dies für berufliche Schulen (OSZ), Gymnasien, Gesamt- und Oberschulen. Die Ausstattung mit modernen Medien an Brandenburger Schulen, für die Städte, Gemeinden und Landkreise als Schulträger verantwortlich sind, hat sich dem zu Folge weiter verbessert. Mehr

Ideenwettbewerb zu Mobilität im Alltag - bis 6. Oktober

Der diesjährige Deutsche Mobilitätspreis sucht nach originellen Lösungsansätzen für die Mobilität von morgen. Unter der Ankündigung „Digital, sozial, nachhaltig: Welche Ideen würden die Mobilität in Ihrem Alltag verbessern?“ werben Deutschland - Land der Ideen und das BMVI um Kreative Zukunftsvisionen, frische Denkanstöße oder unkonventionelle Konzeptskizzen. Jeder kann mitmachen und gewinnen. Die besten drei Ideengeber erhalten Preisgelder im Gesamtwert von 6.000 €.

 
     
 

Herzlichst, Ihr Team vom Forum ländlicher Raum – Netzwerk Brandenburg
Haben Sie Fragen oder Anregungen? Rufen Sie uns an! Tel. 033205 – 25 00 22

Forum ländlicher Raum - Netzwerk Brandenburg
Heimvolkshochschule am Seddiner See | 14554 Seddiner See
Telefon 033205 2500-0
E-Mail info@forum-netzwerk-brandenburg.de


Impressum | Newsletter abbestellen

 
Forum Netzwerk Brandenburg