Forum Netzwerk Brandenburg
   
 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Partner, Netzwerker und Kolleg*innen,

am 1. September sind Landtagswahlen. Fühlen Sie den Kandidaten auf den Zahn: haben sie die ländliche Entwicklung in Brandenburg in ihrem Wahlprogramm? In Buckow machen sie es so, beim Tag der deutschen Einsicht. Hilfreich kann auch ein Blick in den Abschlussbericht der Enquete-Kommission sein - welche Bereiche sind Ihnen besonders wichtig? Nahversorgung, Bildung oder die Beteiligung von Jugendlichen bei der Gestaltung des ländlichen Raums?

Vor der Wahl gilt es jedoch, sich Plätze zu sichern bei Veranstaltungen des Forums und anderer Akteure, die gleich nach der Wahl anstehen, wie unser Dorfcafé Baukultur am 2. September. Gelegenheit zur Debatte über Politik sowie zum Plauschen gibt es dort allemal.

Aktuelles vom Forum

Dorfcafé Baukultur - 2. September

Wussten Sie, dass über 80 Prozent der mehr als 1.600 Kirchen und Kapellen in Brandenburg denkmalgeschützt sind? Dies erfuhren die Teilnehmenden beim Fachworkshop Kirche im ländlichen Raum letzte Woche.

Baukultur mag ein sperriger Begriff sein, nach unbelebten Steinen und behördlichen Vorschriften klingen, doch es geht um mehr als das. Eine zukunftsweisende Dorfentwicklung ist ohne die Berücksichtigung des Ortsbilds nicht denkbar. Gebäude wie die Dorfkirche, Gutshäuser, landwirtschaftliche Bauten sowie Wohnhäuser prägen das Gesicht eines Dorfs, den Eindruck, den Besucher wie Dorfbewohner von dem Ort gewinnen. Neues Wohnen und Funktionsgebäude müssen so integriert werden, dass das Bild nicht beeinträchtigt wird. Dabei macht das Ortsbild bei den Gebäuden nicht Halt: es geht ebenso um das Straßenbild, Grünflächen und Bepflanzungen auf privaten und öffentlichen Flächen. 

Beim Dorfcafé - mit Baukultur die Dorfentwicklung anschieben bieten wir Ihnen Gelegenheit, mit fachkundigen Architekten und Planern Bilder aus Ihrem eigenen Dorf oder anderen brandenburgischen Dörfern zu interpretieren, Gestaltungsmöglichkeiten zu skizzieren und zu diskutieren, wie das Ortsbild verbessert werden kann, oder welche guten Beispiele zur Nachahmung einladen. Die Experten waren beteiligt an der Erarbeitung von Gestaltungsleitfäden für sechs Dörfer im Rahmen eines Modellprojekts und haben konkrete Vorschläge zur Hand. Sie können eigene Fotos von Ihren "Lieblingsorten" oder vernachlässigten "Sorgenkindern" im Dorf mitbringen und den Expertenblick darauf einfangen.

Jetzt anmelden!

Zusammen mit der AG Historische Dorfkerne laden wir Sie herzlich ein, mit dabei zu sein und den besten Nutzen für Ihr Dorf aus diesem Angebot zu ziehen.

DorfDialog

Im Rahmen des DorfDialogs bietet das Forum viele Fachveranstaltungen an, wie das Dorfcafé Baukultur, den Fachworkshop zu Kirche im ländlichen Raum, oder Seminare für neu gewählte Gemeindevertreter.

Zusätzlich gibt es das Seminarangebot "Fahrplan fürs Dorf", ein individuelles Seminar für Gemeinden im Charakter einer Klausurtagung. In entspannter Atmosphäre und mit sachlich geführter Moderation durch das Forum können Sie Ihre Dorfentwicklung weiterdenken oder spezifische Themen bearbeiten. Unsere Angebote im DorfDialog wollen wir stets weiterentwickeln, und dazu von Ihnen wissen, was Sie benötigen: sollen wir mehr Fachveranstaltungen zu Themen der Dorfentwicklung anbieten, den Austausch und Impulse durch Exkursionen befördern, oder suchen Sie ein individuelles Angebot? Dazu haben wir eine Bedarfsabfrage gestartet und freuen uns über Ihre Mitteilung.

Wettbewerb Baukultur

Ebenfalls am 2. September endet die Bewerbungsfrist für den Baukultur-Wettbewerb im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Das UNESCO-Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin schützt eine alte Kulturlandschaft mit langer Siedlungstradition und reicher Baukultur der hier lebenden Menschen. Eingebettet in eine artenreiche Natur sind regionaltypische Siedlungen, Gehöfte und Gebäude ein wichtiger Bestandteil dieser Kulturlandschaft.

Unter dem Motto „Natürlich. Nachhaltig. Baukultur in Brandenburg“ wurde der Nachhaltigkeitspreis des Landes Brandenburg 2019 als Wettbewerb zu Baukultur in den drei Biosphärenreservaten Brandenburgs zeitgleich ausgelobt. Der Wettbewerb prämiert besonders gut gelungene private und öffentliche Bauprojekte, die ein klares Engagement für den Erhalt der regionaltypischen Baukultur zeigen, einschließlich der Bewahrung und behutsamen
Entwicklung von Ortsbildern.

App für Kommunen

Für Bad Belzig wurde eine Smart Village-App programmmiert, die als open source Software auch anderen Kommunen zur Verfügung steht ("Bad Belzig app" eingeben, App-Stores für Android und iPhone). Sie ist Teil der Digitalisierungsstrategie des Landes und soll die Information und Vernetzung im ländlichen Raum verbessern. Über ein Redaktionssystem können Vereine und Institutionen Inhalte wie Termine, Meldungen oder Service-Angebote einstellen. Die Infos können für Einheimische oder Gäste interessant sein. Ein guter Anfang und eine Basis für andere Kommunen - probieren Sie es aus und tragen Sie dazu bei, dass die App erweitert und weiterentwickelt wird. Eine gemeinsame App für den ländlichen Raum in Brandenburg hätte Charme. 

Auch die Plattform Digitale Dörfer bietet fertige Pakete für Dörfer (kostenpflichtig), mit DorfFunk, LieferBar und BestellBar - schauen Sie am besten mal rein, was es mittlerweile so gibt.

 
     
 

Herzlichst, Ihr Team vom Forum ländlicher Raum – Netzwerk Brandenburg
Haben Sie Fragen oder Anregungen? Rufen Sie uns an! Tel. 033205 – 25 00 22

Forum ländlicher Raum - Netzwerk Brandenburg
Heimvolkshochschule am Seddiner See | 14554 Seddiner See
Telefon 033205 2500-0
E-Mail info@forum-netzwerk-brandenburg.de


Impressum | Newsletter abbestellen

 
Forum Netzwerk Brandenburg