Veranstaltungstipps

Hier finden Sie Ankündigungen zu externen Veranstaltungen:


26. und 27. Februar 2020, Hofgeismar (Hessen)

Solidarische Landwirtschaft, Regionalbewegung und regionale Entwicklung

Anmeldeschluss: 4. Februar 2020

Solidarische Landwirtschaft (Solawi) ist ein Trend in Deutschland. Obwohl noch eine Nische, wuchs der Bereich in den vergangenen Jahren stetig. Ziel von Solawi ist es, Landwirte und Verbraucher näher zusammenzubringen. Solidarische Landwirtschaft ist gelebte Regionalentwicklung und fördert die Beziehungen zwischen Stadt und Land.

Auch die Regionalbewegung wächst in den vergangenen Jahren und hat ein professionelles Netzwerk aufgebaut. Eine zentrale Frage der Bewegung lautet, wie regional produzierte Lebensmittel vor Ort besser vermarktet werden können? So arbeitet die Regionalbewegung NRW aktuell an einer Regionalitätsstrategie.

Mit diesem Workshop sollen Gemeinsamkeiten und Synergien von Solidarischer Landwirtschaft, der Regionalbewegung und der Regionalentwicklung beleuchtet werden.

Wir schauen uns gemeinsam bestehende Initiativen und Möglichkeiten an, Produzenten und Konsumenten sowie die dazugehörige Produktvermarktung besser zusammenzubringen. Ein Blick über den Tellerrand und ins Ausland soll Einblicke in aktuelle Ideen und Initiativen bieten. Auf dieser Veranstaltung möchten wir voneinander lernen und in offen gestalteten Arbeitsgruppen diskutieren.


28. Februar 2020, Schloss Trebnitz

Praxisworkshop „Schwierige Gespräche führen“

Das große Schlagwort „demokratiefeindlichen Haltungen begegnen“ steht in letzter Zeit sehr oft im Raum und damit verbunden auch die konkrete Frage: „Was sage ich, wenn…“.
Im Praxisworkshop lernen Sie sich selbst, Ihr Gegenüber und die Situation besser einzuschätzen, üben in Gesprächen durchsetzungsstark zu sein und empathisch Grenzen zu ziehen. Am Anfang werden Ihre Erfahrungsberichte aus dem Alltag im Verein, Ortsbeirat oder mit den Nachbar*innen im Dorf gesammelt, die Gesprächsstrategien üben wir anhand Ihrer Beispiele.

Programm und Anmeldung (bis zum 14. Februar 2020)


6. – 8. März 2020, Tagungshaus Lebensbogen (bei Kassel)

Workshop: Mit Kooperation zum Erfolg

- Bürger*innen und Kommunen Hand in Hand für zukunftsfähige und attraktive Dörfer –

Seit einigen Jahren unterstützen viele Organisationen und Projekte, wie z.B. das Bundesprogramm ländliche Entwicklung, die Deutsche Vernetzungsstelle Ländlicher Räume oder "Dörfer im Aufbruch", ländliche Gemeinden und Dörfer, um das Leben auf dem Land zu verbessern.
Die dabei bewegten Themen sind Naturschutz, Infrastruktur, Mobilität, erhöhte Selbstorganisation, mehr Arbeitsplätze u.v.m.
Aus den Erkenntnissen im Rahmens des Projektes "Leben in zukunftsfähigen Dörfern“ sollen im Workshop u.a. diese Fragen erörtert werden:

  1. Welche Bedingungen braucht es für eine gelingende Kooperation zwischen Bürger*innen und ihrer Kommune, um die Attraktivität der ländlichen Gemeinden und Dörfer zu erhöhen und die Nachhaltigkeitsziele zu erreichen?
  2. Wie können die oben genannten Organisationen und Projekte diese Entwicklung noch besser unterstützen?

Weitere Informationen zum Programmablauf werden folgen.
Die Teilnahme an dem Workshop ist kostenfrei. Die Kosten für Anfahrt und Übernachtung müssen selbst getragen werden.

Kontakt zur Anmeldung und bei weiteren Fragen.
Email: uba@gen-deutschland.de oder https://www.gen-deutschland.de/lzd/kontakt/
Telefon: 039000-901296


13. – 15. März 2020, Haus Neudorf in Gerswalde

Projektbauerinnen und Projektbauer in der zweiten Runde
Teil 2 zur Erarbeitung eigener Projektideen und Umsetzungsstrategien

Zwei verlängerte Wochenenden stehen ganz im Zeichen der Projektentwicklung. Im Kern geht es darum lose Ideen oder bereits konkrete Vorhaben einzubringen und gemeinsam in der Gruppe weiter zu entwickeln. Für Austausch und Zeit zum Kennen lernen ist in jedem Falle gesorgt.

Teil 1: 7. – 9. Februar 2020
Teil 2: 13. – 15. März 2020

Das Angebot ist für alle Menschen geeignet, die Interesse an der aktiven Gestaltung ihrer Region haben. Die Teilnahmegebühr beträgt pro Workshop 75 Euro (Sonderregelungen bitte erfragen).

Weitere Informationen und Kontakt

Anmeldeformular


17. – 18. März 2020, Delbrück bei Paderborn

Fachkräfte aufs Land! Strategien – Ansätze – Projekte

Ob Pflege und Medizin, Handwerk, Landwirtschaft oder Industrie – für die meisten Branchen in ländlichen Regionen ist es eine Herausforderung, gut qualifizierte Fachkräfte zu finden. Ohne Fachkräfte ist aber der ländliche Raum als Wirtschaftsstandort und attraktiver Lebensraum in Gefahr. Insbesondere dann, wenn es kein Personal für Einrichtungen der Daseinsvorsorge gibt.
Welche Ansätze gibt es, um Fachkräfte in ländliche Regionen zu holen? Wie werden Regionen für Arbeitnehmer interessant? Und wie bringt man junge Menschen dazu, Ausbildungsberufe in der Region zu ergreifen?
Diese und weitere Fragen werden bei der Tagung der DVS diskutiert.

Die Veranstaltung richtet sich an (LEADER-)Regionalmanagements, Wirtschaftsförderer, Vertreter von Kommunen und Landkreisen, Initiativen zur Fachkräftesicherung und Unternehmen.

Programm und Anmeldung


18. – 19. März 2020, München

Digitalisierung@Land: Potentiale und Herausforderungen für ländliche Räume

Unsere Gesellschaft erlebt durch Digitalisierung einen tiefgreifenden Wandel. Daten stehen im Zentrum der Aufmerksamkeit, wie auch die Stichworte Smart City / Village / Country, eGovernment oder Big Data. Doch wie wirkt sich das auf die ländlichen Regionen aus? Kann die Digitalisierung dazu beitragen, das Ziel der gleichwertigen Lebensverhältnisse voranzubringen – oder besteht die Gefahr, dass die ländlichen Regionen weiter abgehängt werden? Welche Maßnahmen sind erforderlich, um ländliche Regionen und Kommunen beim digitalen Wandel zu unterstützen? Wie verändern sich die Verhältnisse von Boden-, Bau- und Mietkosten?
Diesen und anderen Fragen werden bei den 22. Münchner Tagen für Nachhaltiges Landmanagement diskutiert.


25. – 26. März 2020, Kassel-Wilhelmshöhe

EIP-Agri: Wie kann der Ergebnis- und Praxistransfer gelingen?

Ziel der Veranstaltung ist der Austausch über den Umsetzungsstand von EIP-Agri. Dabei steht der Blickwinkel der OGs im Fokus, das betrifft fachliche Ergebnisse aus den EIP-Projekten, ebenso wie strukturelle Aspekte zur Arbeit der OG. Es wird wieder einen Marktplatz zu EIP-Projekten aus Deutschland und aus anderen Mitgliedstaaten geben.

Anmeldung


24. – 25. April 2020, Essen

Alle im Boot?!
Schwer erreichbare Zielgruppen in Beteiligungsprozesse einbeziehen

Bürgerbeteiligung braucht die Mitwirkung aller relevanten Akteure, um ihrem Anspruch nach demokratischer Mitgestaltung gerecht zu werden. Doch die Realität zeigt, dass wir mit Beteiligungsangeboten bestimmte Menschen nicht erreichen. Oftmals beteiligen sich immer »die Gleichen«. Diese vielfach engagierten Akteure sind ohne Frage wichtig für unsere Demokratie und gesellschaftliche Entwicklung; allein ihr Beitrag ist nicht ausreichend.
Die Teilnehmer/innen diskutieren und erarbeiten gemeinsam Strategien, wie Menschen erreicht werden können, die üblicherweise für Beteiligungsangebote »schwer zu erreichen« sind.

Programm

Anmeldung


13. – 15. Mai 2020, Landeshaus Wiesbaden

Neue Wege digital und analog! Den Wandel im ländlichen Raum aktiv gestalten

Die Digitalisierung ist für die ländlichen Räume ein essentieller Veränderungstreiber. Wie kann die digitale Transformation als Chance für neue Wege der Landentwicklung genutzt werden? Vor welche Auswirkungen und Herausforderungen stellt die Digitalisierung die Landentwicklungsverwaltungen? Diese Fragen wollen wir mit Ihnen und versierten Fachexperten im Rahmen der Internationalen Infrastrukturtagung 2020, die gleichzeitig die 41. Bundestagung der Deutschen Landeskulturgesellschaft darstellt, diskutieren.
Weiterhin trägt der internationale Informations- und Erfahrungsaustausch über neue digitale Planungsinstrumente und neue Strategien im ländlichen Wegebau wesentlich dazu bei, den länderübergreifend relevanten Fragestellungen zur Entwicklung des ländlichen Raumes mit Antworten und Handlungsansätzen zu begegnen.

Eine Anmeldung ist bis zum 1. Mai 2020 möglich.


heute schon vormerken!

am 20. Juni findet die Romantische Nacht in Deutschlands schönsten Dörfern statt - Brandenburger Dörfer sind wieder mit dabei!

Land Brandenburg EU
Smartphone Mobile Website