Lokale Aktionsgruppe Oderland e.V.

Seit Januar 2001 begleitet der Verein Lokale Aktionsgruppe Oderland Akteure im ländlichen Raum bei der Umsetzung von Projekten, Ideen und Aktionen. Innerhalb dieser Zeit wurden über 550 Projekte mit rund 100 Mio. € Fördermitteln aus EU, Bund und dem Land Brandenburg realisiert. Die Gesamtinvestitionssummen und die Folgeinvestitionen sind fast doppelt so hoch. Mit diesem Geld wird der ländliche Raum als Lebens- und Wirtschaftsraum gesichert.


Unser Ziel ist es, berufliche Perspektiven für die hier lebenden Menschen zu schaffen, Dienstleistungsangebote zu erhalten, beziehungsweise zu verbessern und die Lebensqualität auf dem Lande zu erhöhen. Unsere Wertschätzung ist hoch für die Menschen, die in unserer Region leben, hier Kraft, Geld und Zeit investieren und damit den Lebensraum für alle lebenswerter gestalten. Unsere Akteure zwischen Hohensaaten und Neuzelle sind aufgerufen sich an der Entwicklung der gesamten Region zu beteiligen. Konkret einbringen kann sich jeder mit eigenen Vorhaben - oder wir unterstützen bei der Einbindung in unsere zahlreichen Kooperationsprojekte. Sie reichen von Netzwerkaufbau und Kooperationen landwirtschaftlicher Betriebe für die Einführung modernster Technologien bis hin zu Marketingaktivitäten und Digitalisierung im Tourismus. Wir möchten Interessen und Ideen sowie konkrete Maßnahmen von Einzelpersonen, Unternehmen, Freiberufler, Vereinen, Kirchen und Kommunen in unsere Entwicklungsstrategie einfließen lassen.

Beispielprojekt aus der Region: Digitalisierung im Tourismus

Seit 2019 werden Angebote aus Kultur, Sozialem und Tourismus in unserer Region „digitalisiert“ - aufbauend auf den Ergebnissen der landesweiten Vermarktungsstrategie der Tourismusmarketingesellschaft Brandenburg: auf das ContentNetzwerk Brandenburg und auf den Ergebnissen unseres Kooperationsprojektes Marketing und Produktentwicklung im Naturtourismus Seenland Oder Spree. Nicht nur die Anschaffung von Hardware, sondern vor allem die Schulung, die Aktivierung zur Zusammenarbeit und der gegenseitige Austausch zwischen den geplanten 125 Betreibern der Hardware-Standorte stärken weiter ein Netzwerk von Anbietern und soziokulturellen Einrichtungen.

Land Brandenburg EU
Smartphone Mobile Website